Garz – Wusterhausen (ca. 22 km)

Dieser Abschnitt ist geprägt von einsamen Feldwegen über Barsikow nach Mezelthin, wo man wieder eine Landstraße erreicht, der man ein kurzes Stück folgen muss, um dann wieder bis Wusterhausen auf Feldwegen zu gehen.

Alternative Route:
für Radfahrer – von Garz über Rohrlack und Bückwitz nach Wusterhausen
Sehenswertes:
Barsikow: Feldsteinkirche
Glocken mit Pilgerzeichen aus Aachen und Sternberg
Abstecher nach Wildberg: Nikolaikirche aus dem 14. Jahrhundert
(Gruft der Familie von Ziethen)


<< ZURÜCK   VOR >>

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.